Skip to content

Michael Jackson's This Is It

Hallo an "Halloween" (Kleiner Scherz, ich hasse die "Amerikanisierung, wie ich sie nenne;-) )

Natürlich war ich diesen Mittwoch bei der heißesten Premiere diesen Jahres. Michael Jackson's This is it. Gleich am 27. September habe ich die Karten ergattert und es nicht bereut.

Wieder einmal kann ich hier jedoch nicht von einer Kritik sprechen, ich kann nur ausdrücken, wie der Dokumentarfilm mit Blick hinter die Kulissen bei mir ankam.
Für mich persönlich (als eingefleischter Fan) hat es sich auf jeden Fall gelohnt und ich hätte mir auch nicht mehr erwartet. Ich habe andere Kritiken durchgelesen und war sauer. Da wurde darüber hergezogen, dass dieser Film kein Kinomaterial vorzuweisen hat, nicht für ein Publikum an den Bildschirmen geeignet ist und den Zuschauer enttäuscht. Natürlich war es nicht der Wunsch von Michael Jackson, die Vorarbeit seiner letzten Konzerte der "This is it" Tournee auf die Kinoleinwand zu bringen. Es waren Aufnahmen für seine eigene private Sammlung. Und mehr wird bestimmt auch kein Fan erwarten.

Man kann hier nicht von einer spektakulären Handlung sprechen oder einem roten Faden, der durch die Dokumentation führt. Für mich war es der letzte Blick auf mein großes Idol und Vorbild, eine fast zeremonielle Verabschiedung, die definitiv nötig war. Selbst wenn jeder weiß, dass dieser Film nicht nur zum Wohle der Fans entstanden ist, sondern ebenfalls zum Wohle des Klingelns der Kassen. Doch das nehme ich locker in Kauf und freue mich, einen Blick zu erhaschen, wie die Vorstellungen des King of Pop waren, wie er sich auf eine Tournee allgemein vorbereitete und ihn hautnah bei der Arbeit zu sehen. Nach seinem tragischen Tod vor allem aber auch einige Antworten zu seinem körperlichen Zustand zu bekommen. Ich habe sie bekommen, er war nicht zerbrechlich, sondern hatte nur eine zerbrechliche Erscheinung und war vielmehr mitreißend, fit und präzise.

Der Film dauert 110 Minuten und ich fand jede einzelne davon wertvoll und interessant. Regie führte Kenny Ortega. Michael Jackson hat sein Wort gehalten: Er hätte die nachfolgenden Lieder performt (Im Publikum haben alle lauthals mitgesungen und geklatscht, nur so nebenbei):

The way you make me feel
Thriller
Man in the mirror
Earth song
Billie Jean
Human nature
Bad
Wanna be startin' something
Black or white
I just can't stop loving you
Jam
Smooth criminal
They don't care about us
Speechless
HIStory
I want you back
The love you save
I'll be there
Shake your body (down to the ground)
Beat it
Heal the world
This is it (Abspann)

Die DVD werde ich mir mit Sicherheit kaufen, schon alleine weil auf dieser 2 weitere Stunden Filmmaterial enthalten sind, mit Performances in Kostümen und Einsingübungen.

Abschließend zu erwähnen ist, dass ich gleich zu Anfang geweint habe, denn die Anfangsszene enthält rührende Kurzinterviews von Tänzern, die zu den Auditions angereist sind. Diese Menschen haben geweint und die Beherrschung verloren, weil sie die Chance hatten, vor Michael Jackson zu tanzen. Und eben für diese und die anderen Fans wird dieser Film ein Leckerbissen sein und eine Verabschiedung, die ihm vielleicht nicht ganz gerecht wird, aber wann ist ein Abschied das schon.

 

Amazon Link

[amazon_chooser]B002USCGM0,DVD[/amazon_chooser]

  • Twitter
  • Bookmark Michael Jackson's This Is It at del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Digg Michael Jackson's This Is It
  • Mixx Michael Jackson's This Is It
  • Technorati Michael Jackson's This Is It
  • Bookmark Michael Jackson's This Is It at YahooMyWeb
  • Bookmark Michael Jackson's This Is It at reddit.com
  • Bookmark Michael Jackson's This Is It at NewsVine
  • wong it!
  • Stumble It!
  • E-mail this story to a friend!
  • Identi.ca
  • Like

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Ines am :

Hallo Ich finde es echt super,wie Du Deine Meinung gaäußet hast. Ich war auch in dem Film und ich fand ihn sehr ergeifend. Am meisten beeindruckte mich Michaels Art und sein liebevolles Verhalten.Am Ende blieb ich noch sitzen und mußte mich erst wieder in die Realität zurück finden. Mein Hertz war völler Schmerz als ich des Kino verließ.

Sarah am :

Hallo Ines! Entschuldige die verspätete Antwort, habe erst jetzt die Kommentare gecheckt:-) Im Publikum in meinem Kino war es genauso. Alle sind sitzen geblieben, bis der Abspann zuende war... auch um seinem neuen Lied "This is it" zu lauschen. Mein persönliches Lieblingslied ist Human Nature, zur Zeit höre ich besonders oft die Gitarrenversion von John Mayers Auftritt bei der Trauerfeier

Travis am :

Der Film ist nichts weiter als Leichenfledderei. Jackson hätte es sicher nicht gewollt, dass dieser Film jetzt veröffentlicht wird. Und das man den Film nur für die Fans gemacht hat, ist an Scheinheiligkeit und Lügen kaum zu überbieten

Ruben am :

In diesem Punkt Stimme ich mit dir überein. Die Macher des Films haben da nur an Profit gedacht. Allerdings sollte man auch beachten dass die Fans sich den Film sehnlichst gewünscht hatten. Somit erfüllt der Film neben seinem eigentlichen Zweck - dem Geld - auch einen positiven.

Marco Meinzer am :

Film ist wirklich nichts besonderes.... aber es war doch klar, das aus dem Tod eines so großen Künstlers irgendwelche LEute Profit machen wollen. Das Lied finde ich allerdings super. MJ RIP!!!

Jimmie am :

ich fand den Film trotzdem unterhaltsam. Das nach dem Tod eines so großen Mannes jemand nen Film rausbringt, is ja kein Verbrechen. Sehenswert ist er allemal.

Werner am :

Der Film ist Geldmache 100%. Man erfährt nicht viel neues über Michael und das, was man erfährt, enspricht meiner Meinung nach nicht der Wahrheit. Hier wird suggeriert, Michael wäre Topfit, was nicht der Realität entsprach

Richard Kurt am :

hab gehört es gibt nen neuen Track von MJ. Weiss jemand den Namen?? Is glaub ich nix offizielles, irgendein Feature

Carl am :

http://www.meinungs-blog.de/video-neue-michael-jackson-single-aufgetaucht-another-day-mit-lenny-kravitz-7335 meinst du das hier? Another Day mit Lenny Kravitz

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen
tweetbackcheck