Skip to content

Buddy - der Weihnachtself

Hallo am letzten Weihnachtstag 2009!

Wie versprochen, hier meine Rezension über einen wirklich tollen, lustigen und leichten Weihnachtsfilm, der (und das muss groß geschrieben werden) zu 100% auch für Kinder geeignet ist.

Buddy - Der Weihnachtself.

Ich habe gestern erfreut gesehen, dass dieser Film zum wiederholten Mal ausgestrahlt wurde und mich gleich vor den Fernseher gesetzt. Er kam 2003 in die Kinos und hat Will Ferrel, meinen Lieblingscomedian, in der Hauptrolle. Dieser spielt einen Weihnachtself, der nach New York kommt, um seinen richtigen Vater (James Caan) kennenzulernen.

Der Regisseur Jon Favreau ist ebenfalls ein bekannter Schauspieler, ich habe sogar über einen Film, mit ihm in der Hauptrolle geschrieben, Very Bad Things. Der Beititel, der den Film auf den amerikanischen Postern ziert, ist sehr zutreffend. Dieser sagt aus, wie und mit wem man sich diesen Film ansehen sollte.

This holiday - discover your inner elf.

Zu den diesjährigen Feiertagen - entdeckt euren inneren Elf.

"Buddy - der Weihnachtself" vollständig lesen

Ist das Leben nicht schön?

Frohen 1. Weihnachtstag!

Ich weiß, ich habe lange nichts mehr geschrieben. Aber das hat einen guten Grund, irgendwie gab es keinen Anlass dafür. Ich war zwar regelmäßig im Kino und habe mir alle neuen Filme angeschaut, doch irgendwie kam kein Drang auf, darüber schreiben zu wollen.

Daher habe ich einfach auf die Weihnachtszeit gewartet und mir gedacht, ich schreibe über Klassiker und neue Weihnachtsfilme.

Gestern, an Heiligabend, habe ich mich vermutlich wie viele Menschen auf diesem Planeten mit Leckereien vollgestopft und es mir gut gehen lassen. Ca. 5000 gefühlten Kalorien später wollte ich mich eigentlich nur ins Bett legen, doch dann sah ich, dass um 0:50 Uhr DER beste Weihnachtsfilm aller Zeiten gesendet werden sollte.

Ist das Leben nicht schön? - It's a wonderful life.

Jedes Jahr an Weihnachten ist er ein Klassiker zu Heiligabend. Zu meiner Überraschung habe ich aber bemerkt, dass viele Menschen diesen Film noch nie gesehen haben. Also eine eilige Empfehlung an diejenigen - natürlich ist der Film zu jeder Jahreszeit ein M-U-S-S!!!!!! Der Film ist genau vor 63 Jahren gedreht worden. Im Jahre 1946 ist er in den USA erschienen (in Deutschland erst 1961!) und eine Tragikkomödie von Frank Capra, mit dem legendären James Steward als Hauptdarsteller, neben Donna Reed als seine Ehefrau Mary. Erstaunlicherweise kam der Film erst in den Siebzigern zu Ruhm und zur Anerkennung. In den Kinos war er ein Flop. Er ist auf Platz 2 gelandet, unter den besten Filmen aller Zeiten, die keinen Oscar erhalten haben. 5 Nominierungen hat er doch bekommen, für Besten Film, Besten Hauptdarsteller, Besten Schnitt, Besten Regisseur und Besten Sound.

"Ist das Leben nicht schön?" vollständig lesen
tweetbackcheck