Skip to content

Sex and the City: Der Film

Saludos a mis amigos en la red -

Grüße an meine Freunde im Netz -

ich bins wieder und versuche mit einer Art von (...) Regelmäßigkeit die
vorigen Trockenmonate wieder gutzumachen. Wahrscheinlich schwebte jede(r)
die letzten Wochen im SATC (in den USA einer jeden Frau ein Begriff)
Fieber. Ich habe von Anfang an noch einmal auf Comedy Central die Serie Sex
and the City verfolgt. Zwar gab es das Finale erst nach dem Film (am
Pfingstsonntag), doch welchen Fan stört das schon!

Zum dritten Mal habe ich mir diesen Film zugeführt:

Sex and the City - Der Film - GET CARRIED AWAY

Wo soll ich nur anfangen... am besten wohl am Ende der Serie. Man munkelt
ja, dass die Serie ein Ende fand, obwohl alle noch gerne weitere Staffeln
gedreht hätten. Es hätte keine Übereinkunft gegeben über die Gage der Kim
Cattrall - diese beanspruchte angebliche dasselbe Gehalt wie Sarah Jessica
Parker. Dieser Grund war ebenfalls der, weshalb der Film nicht schon 2004
gedreht wurde, wie ursprünglich geplant war.

"Sex and the City: Der Film" vollständig lesen

Vincent will meer

Habe mal wieder meinem örtlichen Kino einen Besuch abgestattet. Zum
vorletzten Mal mit meiner Kinopartnerin an meiner Seite. Sie zieht zum
01.06. für einen Job weg :( ... Eine Ära neigt sich dem Ende zu.
Natürlich werde ich weiterhin fleißig schreiben und schauen, schauen und
schreiben. Dann wohl öfter alleine...

Zurück zum Wesentlichen.

Vincent will meer... Eher ein schwacher, fast
kitschiger Titel. Natürlich will er ans Meer, doch das bedeutet eben auch,
dass er mehr will, mehr vom Leben, mehr als nur der am Tourette - Syndrom
leidende 27-jährige Mann, der seine Mutter verloren hat. Hier ist der
Ausgangspunkt der Geschichte, geschrieben von Florian David Fitz welcher
auch mal gleich die Titelrolle und dessen Performance übernimmt. Der Titel
lässt mehr Kitsch als Recht vermuten, doch damit liegt der Zuschauer
falsch.

"Vincent will meer" vollständig lesen

Ergebnisse der letzten Kinobesuche

Meine lieblichen Kritikenleser,

lang, lang ists her... doch zu schreiben hab ich mehr! Eine kleine Aufklärung: Ich war jede Woche im ganzen letzten Monat im Kino. Es ist also nicht so, als wäre ich nicht meiner "Arbeit" nachgegangen  - doch ich befand mich in einem Dilemma! Jetzt ziehe ich euch zur Rate. Leider waren fast alle der letzten Filme die ich gesehen habe nicht gerade gut. Sollte ich also auch mehrere Kritiken schreiben und die Filme darin zerreißen? Denn ich mag es viel mehr über Filme zu schreiben, die ich gut finde und euch ans Herz legen kann!   Darum folgen hier einpaar Minikritiken der letzten Filme die ich gesehen habe. Mit eher weniger Hintergrundinfo, aber dafür mit mehr Meinung....

"Ergebnisse der letzten Kinobesuche" vollständig lesen
tweetbackcheck