Skip to content

Zurück in die Zukunft II

Zurueck in die Zukunft 2Mir gehen langsam die Begrüßungen aus, also....


Dieses Mal beschäftige ich mich mit der Fortsetzung meines letzten Beitrages, Zurück in die Zukunft. Zurück in die Zukunft 2. Der Film wurde 1989 veröffentlicht und wurde ebenfalls wie der erste Teil von Robert Zemeckis gedreht. Der Film hat eine Spiellänge von 104 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Dieses Mal wollen Doc Brown und Marty zusammen ein Ereignis, welches 2015 passiert, verhindern.
In der Zukunft wird zwar alles zum Guten gewendet, doch die Zeitmaschine gerät in die Hände von Biff Tannen, der sie stielt um ins Jahr 1955 zu reisen, um seinem früheren Ich einen sogenannten Sportalmanach zu geben, damit dieser auf alle Sportereignisse wetten kann und reich wird.
Das verändert die Zukunft sosehr, dass es eine weitere Zeitreise nach sich zieht, um die alternative Zukunft zu verhindern. Eigentlich sollte dieser Teil schon das Western-Segment enthalten, aber der Film wäre dann zu lang geworden.

"Zurück in die Zukunft II" vollständig lesen

Zurück in die Zukunft

Zurueck in die ZukunftTach auch!


Heute schreibe ich über Science-Fiction Komödie Zurück in die Zukunft. Habe die Trilogie als DVD-Set im Internet gekauft. Jetzt schaue ich gerade den ersten Teil. Unglaublich, dass dieser im Jahre 1985 gedreht wurde. Regie führte Robert Zemeckis. Hauptdarsteller sind Michael J. Fox und Christopher Lloyd als Marty McFly und Emmett L. "Doc" Brown.
Es waren eigentlich keine Fortsetzungen geplant und das offene Ende, war eher als Witz gedacht. Doch als der Film sehr erfolgreich wurde, wurde durch das offene Ende der Übergang zu Zurück in die Zukunft 2 gebildet.

Das Gerät, dass mich schon immer fasziniert hat: Der Flux Kompensator. Als Kind dachte ich, dass ich den einfach nachmachen musste, das flimmernde Zeitreiseding.
Immerhin war ich auch erst 6, als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe.

"Zurück in die Zukunft" vollständig lesen

Terminator 2 – Tag der Abrechnung

Terminator 2 Tag der AbrechnungHallo an alle Blogleser,

die vielleicht auch unter merkwürdigen Umständen auf dieser Seite gelandet sind. Hier will ich über Filme schreiben, hab aber noch keine Ahnung, wie genau das verlaufen wird. Heute beginne ich mit meinem Lieblingsfilm. Zum ersten Mal gesehen habe ich ihn mit 8. Ich weiß, Terminator 2 – Tag der Abrechnung ist bestimmt nicht ab 8 Jahren frei gegeben, aber es war einfach Schicksal. Dadurch war ich auch bestimmt eines der wenigen Kinder, die, als sie draußen tobten, „Terminator“ spielten.
Mittlerweile fällt es mir schwerer, zu meinem Lieblingsfilm zu stehen. Bis jetzt ist er allerdings immer noch der unangefochtene Gewinner in der Kombination aus bahnbrechenden Special Effects, Action, nicht zuviel Blut vergießen, Emotionen und Coolness. Mir gefiel vor allem, dass der Film sich nicht von einer öden Liebesgeschichte abbringen lässt. Nun zu meinen Insiderinformationen. Arnold Schwarzenegger war schon beim ersten Teil der Terminator-Reihe skeptisch, ob er die Rolle eines Roboters übernehmen sollte. 

"Terminator 2 – Tag der Abrechnung" vollständig lesen
tweetbackcheck